Bundesregierung sorglos wg. TTIP

Regulatorische Kooperation in TTIP

Durch die geplante „regulatorische Kooperation“ im Rahmen des europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommens TTIP wird es nach Ansicht der Bundesregierung zu keiner Senkung von Standards für Lebensmittel oder Chemikalien kommen. Auch der Aussage, es werde zu einem Abbau von Standards bei der Finanzmarktregulierung kommen, stimmt die Regierung nicht zu, geht aus einer Antwort (18/4432) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/4037) hervor.

->Quelle: http://www.bundestag.de/presse/hib/2015_04/-/371216