Beiträge der Kategorie: Bündnis “Zukunft der Industrie”

Bündnis “Zukunft der Industrie” zum Emissionshandel

Zukunftssicher ausrichten – EU-Kommissions-Vorschläge nachbessern

  • Carbon Leakage und Investment Leakage verhindern
  • Betriebe und Beschäftigung durch angemessene Zuteilung von Emissionsberechtigungen schützen 

Bündnis Zukunft der Industrie - logo In der “Woche der Industrie”, die vom 17.-25. September 2016 stattfindet, will das Bündnis “Zukunft der Industrie” mit über 365 Veranstaltungen deutschlandweit den Menschen in unserem Land Leistungsfähigkeit, Innovationsbereitschaft und die unverzichtbaren Beiträge der Industrie zum gesellschaftlichen Wohlstand in zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen näherbringen. Gleichzeitig ist es das Ziel des Bündnisses, klare industriepolitische Handlungsvorschläge zu formulieren, die für die Zukunftsfähigkeit unserer Industrie von Bedeutung sind. Mehr erfahren unter: www.ihre-industrie.de. Nachfolgend veröffentlicht das Bündnis eine Gemeinsame Erklärung zum Thema Emissionshandel.

weiterlesen

SPD für Finanztransaktionssteuer

Europäische Finanztransaktionssteuer steht nicht vor dem Scheitern

Cansel Kiziltepe  - Foto © cansel-kiziltepe.deMdB Cansel Kiziltepe, zuständige Berichterstatterin, widerspricht für die SPD-Bundestagsfraktion der Einschätzung der niederländischen Ratspräsidentschaft, dass die Einführung der europäischen Finanztransaktionssteuer vor dem Scheitern stehe. Dies ist aktuell nicht zu erkennen. Es hat in den vergangenen zwölf Monaten große substantielle Fortschritte bei den Verhandlungen gegeben. Am Ende dieser Woche gibt es eine gute Gelegenheit, diese Fortschritte in konkrete Ergebnisse umzusetzen. weiterlesen

Bündnis “Zukunft der Industrie” läuft an

15 starke Partner für die Zukunft der Industrie - bessere Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung

Auf der 2. Sitzung der High Level Group im Bundeswirtschaftsministerium hat das Bündnis “Zukunft der Industrie” aus 15 Partnern aus Politik, Industrieverbänden, Gewerkschaften und Arbeitgebern am 13.10.2015 eine gemeinsame Erklärung sowie das künftige Arbeitsprogramm verabschiedet. Das Bündnis hatte sich am 3. März 2015 konstituiert. weiterlesen

“Industrie 4.0″ – viele Prognosen, viel Spielraum

Aktuelle Böckler-Expertise gibt Überblick

Neue Technologien werden die industrielle Produktion grundlegend verändern. Welche Rolle spielen dabei die Arbeitnehmer? Wo liegen Chancen und Risiken? Ein von der Hans-Böckler-Stiftung gefördertes Forschungsprojekt an der Technischen Universität Dortmund untersucht die aktuellen Prognosen zur “Industrie 4.0“.*) Die Analyse zeigt: Die Bandbreite der Erwartungen ist noch sehr breit, der Wandel damit keineswegs vorgegeben, sondern gestaltbar. Mit der Digitalisierung der Arbeitswelt beschäftigt sich auch die von der Hans-Böckler-Stiftung initiierte Kommission “Arbeit der Zukunft”. Die 34 Expertinnen und Experten beschreiben verschiedene Aspekte der Digitalisierung (z.B. “Plattformisierung”, “mobiles Arbeiten”, Wandel von Berufsbildern) und erarbeiten Handlungsoptionen für Politik, Gewerkschaften und Unternehmen. **)

Von der Dampfmaschine zur Industrie 4.0: Die industrielle Produktion hat sich in den vergangenen zwei Jahrhunderten radikal gewandelt. Der Grad der Komplexität ist gestiegen – mit neuen Herausforderungen für die Beschäftigten.

weiterlesen

Hintergrund – Bündnis “Zukunft der Industrie”

Von der Webseite des BMWi

buendnis-zukunft-der-industrie - logoDamit die Industrie der Zukunft ein starker Kern der deutschen Wirtschaft bleibt, muss die Industriepolitik angesichts der strukturellen Wandlungsprozesse – angetrieben durch die Megatrends von der demografischen Entwicklung bis zur Digitalisierung – neu ausgestaltet werden. Dies kann nur im Dialog zwischen allen relevanten Partnern funktionieren. Wir brauchen daher eine gemeinsame Plattform, um den Industriestandort Deutschland nachhaltig modern zu gestalten. Die Belange von Beschäftigten und Unternehmen stehen dabei im Mittelpunkt.

Moderne Industrie gestalten:
Industriepolitische Kompetenzen bündeln und besser koordinieren

BMWi logoDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) und die Industriegewerkschaft Metall (IG Metall) rufen als gemeinsame, konzertierte Aktion das Bündnis “Zukunft der Industrie” ins Leben. Ziel dieses Bündnisses ist es, im Dreiklang aus Politik, Unternehmensverbänden und Gewerkschaften konkrete Verabredungen und prioritäre Maßnahmen zu treffen um die industrielle Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland zu stärken. weiterlesen

Bündnis “Zukunft der Industrie” gegründet

Bedingungen für mehr Wachstum und Beschäftigung verbessern

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat am 03.03.2015 gemeinsam mit Gewerkschaften und Unternehmensverbänden das Bündnis “Zukunft der Industrie” gegründet. Zur Gründung des Bündnisses hatte Gabriel am 25.11.2014 zusammen mit dem IG-Metall-Vorsitzenden Detlef Wetzel und dem BDI-Präsidenten Ulrich Grillo aufgerufen. Auf der heutigen konstituierenden Sitzung beschlossen die Bündnispartner Eckpunkte zur Struktur und Arbeitsweise und legten die inhaltlichen Schwerpunkte des Bündnisses fest. weiterlesen